CDU Gemeindeverband Gschwend
 

Machen Sie mit. Werden Sie jetzt Mitglied der CDU !
News
26.11.2019, 17:34 Uhr | Übersicht | Drucken
Bremen, Bremerhaven und Insel Helgoland
Die Gschwender CDU war vier Tage im hohen Norden unterwegs

Zur guten Tradition im Jahresprogramm der Gschwender CDU gehört die Reise im November. Bei tollem Herbstwetter fuhren die Gschwender in den hohen Norden ins kleinste Bundesland, dem Stadtstaat Bremen. 45 Teilnehmer sind der Einladung gefolgt und mit Vorsitzendem Andreas Joos nach Bremen gereist. Höhepunkte der Reise waren sicherlich der Besuch des Auswanderhauses in Bremerhaven und der Kurztrip nach Helgoland.

Das Bild zeigt die Reisegruppe an der Weser in Bremen
 
Die vier Tage waren gespickt mit einem interessanten Programm. Die Gschwender Christdemokraten haben in Bremerhaven direkt am Fischereihafen übernachtet. Auf der Anreise stand die Stadtbesichtigung von Bremen auf dem Programm. Dabei lernten die Gschwender die Bremer Sehenswürdigkeiten näher kennen: Den Markt-platz mit Rathaus und Roland, der auch als „Freiheitsstatue Bremens“ bezeichnet wird. Auch das Denkmal der Bremer Stadtmusikanten sowie die Böttcherstraße durf-ten natürlich nicht fehlen. Besonders der Rundgang im ältesten Stadtteil, dem Schnoor, war ein besonderes Highlight in der Hansestadt. Die schmalen Gassen, schiefe Häuser, idyllischen Ecken, Kunst und Kunsthandwerk zeichnen diesen schmucken Stadtteil aus. Am zweiten Tag stand der Besuch des Auswanderhauses auf dem Programm. Die Gschwender waren begeistert von diesem Museum, welches zu einem der beliebtesten Museen Deutschlands zählt. Die meterhohe Bordwand hinaufblicken, von der Gangway zum Abschied winken, dann beginnt die Reise. Für über sieben Millionen Menschen, die zwischen 1830 und 1974 über Bremerhaven in die Neue Welt auswanderten, war dies der Moment des Aufbruchs. Das Museum ist so aufgebaut, dass alle Stationen, egal ob der Abfahrtshafen, das Schiff von innen sowie die Ankunft in Amerika live miterleben konnte. Auch konnten die Gschwender vor Ort recherchieren, ob Verwandte ab Bremerhaven ausgewandert sind. Bremerhaven ist auch für den großen Hafen weltbekannt. Mit dem Hafenbus konnten die Gäste in den Hafen einfahren und das Geschehen der größten Hafenbetriebe im absoluten Sperrgebiet erleben, eine wirklich einmalige Sache. So erfuhren die Teilnehmer alles Wissenswerte über die Hafenwelt und waren erstaunt, wie viele Autos und große Fahrzeuge wie Traktoren, Kranenwangen und Militärfahrzeuge ab Bremerhaven in die ganze Welt verschifft werden. Das Highlight der Reise war sicherlich der Kurztripp nach Helgoland. In Cuxhaven gingen die Gschwender an Bord und nach gut 2 Stunden legte das Schiff auf Helgoland an. Helgoland ist die einzige Hochseeinsel Deutschlands und liegt rund 60 km vom Festland entfernt. Die Hauptinsel mit seiner imposanten Steilküste misst ca. 1 km². Bei einem Inselrundgang konnten die Gäste die Insel in allen Facetten kennenlernen, ein wirklich einmaliges Erlebnis. Kulinarisch wurden die Schwaben mit tollen Fischgerichten sowie der Traditionsspeise der Küste, dem Grünkohl mit Pinkel und Kartoffeln, verwöhnt.

aktualisiert von Andreas Joos, 26.11.2019, 17:35 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
Presseschau
Landesverband Baden Württemberg
CDU Landesverband
Baden Württemberg
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.04 sec. | 35433 Visits